Dach der Eintrachthalle in Mölsheim wird erneuert

Dach der Eintrachthalle in Mölsheim wird erneuert

Nur geringe Einschränkungen für Trainingsbetrieb und Kerwe 

MÖLSHEIM – Vor ziemlich genau 53 Jahren, am 05. September 1964, wurde die Mölsheimer Eintrachthalle eingeweiht. Da ist es nicht überraschend, dass inzwischen einige Bauteile in die Jahre gekommen sind und einer Sanierung bedürfen – zumal sich auch die Anforderungen an Sporthallen und Versammlungsstätten zwischenzeitlich erheblich verändert haben. Hinzu kommen noch die heutigen Vorgaben zur Energieeffizienz.

Aufgrund der engen Haushaltssituation der Ortsgemeinde Mölsheim kann die Sanierung der Halle nur abschnittsweise erfolgen und richtet sich vorrangig nach den verfügbaren Fördermitteln. So wurde vor einigen Jahren der WC-Bereich modernisiert und ein neues Behinderten-WC eingebaut. Erst vor wenigen Wochen erfolgte die Inbetriebnahme der neuen Heizungsanlage, welche aus dem kommunalen Investitionsprogramm des Bundes mit fast 90 % gefördert wurde. Aus dem gleichen Programm erfolgt auch die Förderung der Dachsanierung, welche in der vergangenen Woche begonnen hat.

Zunächst wurde durch das beauftragte Unternehmen, den Dachdeckerbetrieb Dietmar Hartmann aus Mörstadt, das Eternitdach entfernt und fachgerecht entsorgt. Da es bedingt durch die Konstruktion des Daches keine Möglichkeit gab, die Unterkonstruktion vor der Maßnahme in Augenschein zu nehmen, erfolgte danach eine Begehung durch den Statiker Harald Jansohn aus Worms. Dabei stellte sich heraus, dass die vorhandenen Binder aus vernagelten Dachlatten nicht geeignet sind, neben der Innendecke zukünftig auch noch die Dachabdeckung zu tragen – zumal an der Konstruktion im Laufe der Jahre zusätzlich schwere Lüftungsgeräte, Versorgungsleitungen und Sportgeräte aufgehängt worden waren. Dies hatte zu einer Verformung und sogar zum Bruch einzelner Binder geführt.

In Abstimmung mit der Bauabteilung der Verbandsgemeinde wurde daher entschieden, die vorhandene Konstruktion zu ertüchtigen und diese zukünftig nur noch als Aufhängung für die Innendecke zu nutzen. Parallel werden neue, etwas höhere Binder aufgelegt, welche dann die Dachabdeckung tragen und an denen auch Lüftung und Sportgeräte befestigt werden sollen. Mit dieser Lösung können sowohl alle statischen Anforderungen erfüllt, als auch sämtliche Optionen für spätere Veränderungen in der Halle abgedeckt werden.

Außerdem wird durch die Vorgehensweise gewährleistet, dass der Sport und Übungsbetrieb in der Halle weitgehend uneingeschränkt auch während der Bauphase weiterlaufen kann. Gleiches gilt für die Durchführung der Mölsheimer Kerwe am ersten Wochenende im September.

Zusätzlicher Handlungsbedarf ergab sich allerdings durch das Starkregenereignis vom vergangenen Dienstag, bei dem es zu einem stärkeren Wassereintritt in den Nebenräumen der Halle kam, der wegen der Geschwindigkeit des heraufziehenden Gewitters nicht zu verhindern war. Hier wird nun in Abstimmung mit der Versicherung des Dachdeckerbetriebes die komplette Mineralwolldämmung ausgetauscht, eine Dampfsperre eingebaut und die vorhandene Innendecke aus Spanplatten – soweit erforderlich – gegen eine Rigipsdecke mit integrierter Beleuchtung ausgetauscht.

Dachdeckermeister Dietmar Hartmann ist zuversichtlich, das neue Sandwich-Paneeldach, welches aus zwei Metallblechen und einem ausgeschäumten Kern besteht, auf dem Anbau bis Ende August komplett fertiggestellt zu haben. Der weitere Zeitplan für die Erneuerung des Hallendachs ist insbesondere davon abhängig, bis wann die neuen Binder geliefert werden können. Bis dahin ist die Halle mit einer Dachfolie vor weiteren Regenereignissen geschützt.

Die ursprünglich auf rund 100.000 Euro geschätzten Kosten der Maßnahme werden sich durch den erforderlichen Einbau der zusätzlichen Binder um rund 20.000 Euro erhöhen. Der Bundeszuschuss aus dem kommunalen Investitionsprogramm beträgt rund 85.000 Euro, sodass nur ein verhältnismäßig geringer Kostenanteil bei der Gemeinde verbleibt. Ortsbürgermeister sascha Wötzel weist allerdings darauf hin, dass bereits in den kommenden Jahren weitere Sanierungsschritte an dem Gebäude folgen müssen und zur besseren Unterbringung der Sportgeräte auch noch ein Anbau geplant sei.

ML Eintrachthalle Dach

Bild: Das Dach der Eintrachthalle in Mölsheim wird derzeit saniert. Zwischenzeitlich wird das Gebäude mit einer Dachplane vor Regen geschützt, sodass die Nutzung der Halle auch weiterhin möglich ist.

Öffnungszeiten Wertstoffhof:
Di.:16.00 – 18.00
Do.:16.00 – 18.00
Sa.:08.00 – 12.00


Klicke hier für weitere Infos...

    Wahlen

        Wahlen

Ehrenamtsnetzwerk Flüchtlingshilfe    
Amtsblatt online   
Logo Startseite   

Leader Logo   

    
Bestellung Infobroschüre
Imagebroschüre  

Rheinhessen