Straßenbauarbeiten gehen in die Schlussphase

Straßenbauarbeiten gehen in die Schlussphase

Ortsdurchfahrt Mörstadt voraussichtlich ab 11. August wieder befahrbar

              

VG MONSHEIM – Selten hat es in einem Sommer gleichzeitig so viele Straßenbaumaßnahmen innerhalb der Verbandsgemeinde Monsheim gegeben, wie in diesem Jahr. Sowohl die Anwohner, als auch die Verkehrsteilnehmer hatten und haben dadurch erhebliche Belastungen und Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Positiv ist dabei allerdings die Aussicht auf weitere neu ausgebaute und gut zu befahrende Straßenabschnitte. Zum Ende der Sommerferien und rechtzeitig vor Beginn der Zuckerrüben-Kampagne gehen die Arbeiten nun in die Schlussphase.

In Mörstadt wird in der Langgasse im Zuge der K 37 der marode Pflasterbelag durch Asphalt ersetzt. Hier liegen die Arbeiten laut Aussage von Ewald Pfaffenrath, zuständiger Bauleiter beim Landesbetrieb Mobilität Worms (LBM), voll im Zeitplan. Der erste Bauabschnitt zwischen der Einmündung Wooggasse (K 35) bis zum Winzerhotel Kinges-Kessel konnte bereits freigegeben werden. Derzeit laufen die Arbeiten im zweiten Abschnitt vom Winzerhotel bis zum Ortsausgang in Richtung Worms-Abenheim. Hier werden aktuell noch Schieberkappen der Wasserversorgung ausgetauscht und einzelne Kanalanschlüsse saniert, bevor demnächst die Asphaltschichten eingebaut werden. Nach derzeitigem Stand soll die Ortsdurchfahrt Mörstadt ab dem 11. August wieder komplett befahrbar sein.

Ähnlich weit fortgeschritten sind die Arbeiten an der L 455 zwischen Hohen-Sülzen und Offstein. Nachdem der Asphalt im Fahrbahnbereich eingebaut wurde, stehen derzeit noch Restarbeiten an den Banketten und die Markierungsarbeiten aus. Mit Hochdruck wird auch an der Sanierung der Brücke über den Weidesgraben gearbeitet, denn auch diese muss zwingend fertiggestellt sein, bis die ersten Zuckerrübentransporte zum Südzuckerwerk gelangen wollen.

Um den direkten Pkw- und Busverkehr zwischen Hohen-Sülzen und Offstein umgehend wieder zu ermöglichen, wird vom LBM auf Initiative von VG-Bürgermeister Ralph Bothe geprüft, die Strecke bis zur Einmündung der K 49 (Hohen-Sülzer Straße) bereits in den nächsten Tagen vorab freizugeben.

Noch etwas länger werden die Arbeiten an der B 271 in der Ortsdurchfahrt Monsheim andauern. Nach dem aktuellen Bauzeitenplan wird der Asphalteinbau im zweiten Bauabschnitt in der kommenden Woche erfolgen. Nach Abschluss der Restarbeiten an der Pfrimmbrücke und erfolgter Fahrbahnmarkierung kann der Abschnitt bis zur Einmündung Hauptstraße am 21. August wieder für den Verkehr freigegeben werden. Danach folgt der 3. Bauabschnitt mit Vollsperrung der Eisenbahnunterführung. Diese Arbeiten, welche eine Umleitung des Durchgangsverkehrs und des Zielverkehrs zum Gewerbegebiet über die K 37 bis zur Winzergenossenschaft und dann über die B 47 (neu) zurück nach Monsheim erfordern, werden bis zum 01. September erledigt sein, sodass voraussichtlich die B 271 in der Ortsdurchfahrt Monsheim ab dem 04. September wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden kann. Danach sind lediglich noch Restarbeiten im Bereich der Gehwege und der Lichtsignalanlagen zu erledigen.

Einziger Wermutstropfen: Bei genauerer Begutachtung der Pfrimmbrücke hat sich herausgestellt, dass die vorhandenen Schäden wesentlich umfangreicher sind, als zunächst angenommen. Eine vollständige Sanierung war daher derzeit nicht möglich und soll im Sommer 2018 oder 2019 nachgeholt werden. Dann wird die B 271 noch einmal für ca. 12 Wochen voll gesperrt werden müssen.

Und auch die Pfrimmbrücke an der K 1 zwischen Wachenheim und Mölsheim soll nach neuesten Informationen des LBM Worms in den kommenden Jahren erneuert werden. Die voraussichtliche Bauzeit mit Vollsperrung wird bis zu acht Monaten betragen. Demnach werden sich die Bürgerinnen und Bürger in der VG Monsheim auch in den kommenden Jahren auf einzelne Straßensperrungen einrichten müssen – allerdings nicht mehr in dem Umfang, wie im laufenden Jahr 2017.

DSCN4309

Bild: Mit Hochdruck wird derzeit auch an der Brücke über den Weidesgraben im Zuge der L 455 bei Offstein gearbeitet, damit die Strecke zur Rübenannahme der Südzucker AG bis zum Erntebeginn wieder befahrbar ist.

Öffnungszeiten Wertstoffhof:
Di.:16.00 – 18.00
Do.:16.00 – 18.00
Sa.:08.00 – 12.00


Klicke hier für weitere Infos...

    Wahlen

        Wahlen

Ehrenamtsnetzwerk Flüchtlingshilfe    
Amtsblatt online   
Logo Startseite   

Leader Logo   

    
Bestellung Infobroschüre
Imagebroschüre  

Rheinhessen